17.3.2019 um 20:30 Uhr

 

Joseph Parsons & Band (USA)

Das ist alles nicht normal. Spiegelt die Kunst, die wir sehen, hören und wahrnehmen, diese seltsamen Zeiten wider? Oder liegt der Wert von Kunst darin, uns an einen Ort zu bringen, von dem aus wir die Welt oder unser Leben klarer sehen, aus einer Perspektive, die uns ein Gefühl der Zugehörigkeit gibt?

Joseph Parsons hat bereits ein bewegtes Leben entlang einiger Abgründe hinter sich – und noch viel vor. Die tiefen Wurzeln, die er in den USA und der Welt hat, beeinflussen seine kontinuierliche musikalische Entwicklung. Nur wenige andere Songschreiber haben, wenn überhaupt, die Welt so kennengelernt wie Parsons – mitsamt großer Liebesbeziehungen, Aufenthalten zu Friedensmissionen in Kriegsgebieten und Auftritten auf einigen der großen Bühnen dieser Welt. Er hat einen Weg der künstlerischen Unabhängigkeit und des freien Ausdrucks gewählt. Parsons, der sich nicht davor scheut, seine Instinkten zu folgen, hat Ungewöhnliches erlebt. Seine Songs und seine Aufnahmen spiegeln das in einer ganzen Reihe herausragender Alben wider – sein neues Werk „Digging For Rays“ zeigt deutlich, dass er weiter seinen Weg geht und nicht im Geringsten daran denkt, kürzer zu treten.

 

Wo immer Parsons‘ Alben erhältlich sind, hat er begeisterte Kritiken erhalten. Und obwohl ihn das große Publikum noch nicht entdeckt hat, bleiben diejenigen, die ihn kennen, ihm treu und verfolgen seine künstlerische Laufbahn. Als außergewöhnlicher und emotionaler Performer, gibt Joseph dem Publikum in seinen Livekonzerten seltene Einblicke in das Leben eines fesselnden, sich stets weiter entwickelnden Künstlers.