Liebe Freund*innen des politischen Dokumentarfilms,

 

am Mittwoch, den 29.01.2020 um 20:00 Uhr zeigen wir im KiCC- Kino im Café Chrysander wieder einmal einen ganz besonderen Dokumentarfilm, der auf diversen Festival u.a. sundance ausgezeichnet wurde:

 

GAZA-LEBEN AN DER GRENZE,  2018, 86 Min

 

Ein Dokumentarfilm von Garry Keane und Andrew Mc Connell.
Eine deutsch-irisch-kanadische Koproduktion von Real Films, Filmoption International, Fine Point Films und gebruederbeetz filmproduktion mit ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE.

 

----------------------------

 

Eintritt frei – Der Hut geht rum

 

Ein poetischer und verstörender Film über die Krisenregion Gaza, der hinter die alltäglichen Bilder der Nachrichtenschnipsel schaut.
Nicht politisch erklärend, sondern aus den Augen der Bewohner zeigt der Film den komplexen Nahostkonflikt. Eingeschlossen von Ägypten, Israel und dem Mittelmeer, leben circa zwei Millionen Menschen in dem nur 365 Quadratkilometer großen Gazastreifen. Er ist überfüllt, laut Prognosen der Vereinten Nationen, wird Gaza 2020 eigentlich unbewohnbar sein.
Das Team ist den unterschiedlichsten Menschen zwischen 2014 und 2018 durch ihren Alltag gefolgt, zum Beispiel der 17-jährigen Karma, die die Hoffnung auf ein Stipendium im Ausland nicht aufgibt, und Ahmad für den feststeht, dass er später Kapitän wird, dem im Rollstuhl sitzenden Rapper Sari, dem Fischer Abu, einem Taxifahrer, einem Theaterdirektor und einer Modedesignerin, der die jungen modernen Frauen am Herzen liegen.

 

Textquelle:website TV/Arte
website, trailer: http://gebrueder-beetz.de/produktionen/gaza

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir freuen uns sehr über Euer Kommen,

 

das KiCC Team

 

Annette, Thomas und Brigitta