am Mittwoch, den 24.04.2019 um 20:00 Uhr zeigen wir im KiCC- Kino im Café Chrysander  

 

wieder einmal einen ganz besonderen Dokumentarfilm:

 

ALL CREATURES WELCOME  von Sandra Trostel, DEU 2018, 87 Min, Originalsprache deutsch, englisch mit jew. Untertitelung

 

Die Hamburger Filmemacherin Sandra Trostel wird anwesend sein!!!

 

----------------------------

 

Eintritt frei – Der Hut geht rum

 

 

 

Der Film bringt selbst technikfernen Zuschauern die Welt der Hacker und Nerds nahe und er zeigt, wie vorbildlich Menschen miteinander umgehen können.

 

Nach dem Grundsatz »All creatures welcome! Be excellent to each other!« treffen sich Menschen aus aller Welt nicht nur alljährlich auf dem CCC-Kongress, sondern auch alle vier Jahre auf einem Camp mit Workshops zu diversen Themen. Wie begegnen sie den Herausforderungen unserer Zeit? Wie sehen ihre Strategien für eine „Re-Demokratisierung“ aus?

 

 „Das World Wide Web würde strukturell eine radikale Erneuerung der Demokratie erlauben. Doch immer mehr Staaten driften in Richtung autoritärer Gesellschaften, und ganz nebenbei wurde die größte Überwachungsmaschinerie der Menschheitsgeschichte geschaffen. Die Events des Chaos Computer Clubs, Europas größter Hackervereinigung, sind eine Art utopisches Spiegelbild des Internets in der realen Welt. Mit der Filmemacherin und unter dem Slogan „use hacking as a mindset“ gehen wir auf ein dokumentarisches Adventure Game und sehen, wie die Hackerkultur den Herausforderungen unserer Zeit begegnet und zu einer möglichen Vorlage für sozialen Umbruch wird.“

 

 „ALL CREATURES WELCOME ist nicht nur ein Dokumentarfilm: Es ist ein transmediales Projekt, das durch modulare Ergänzungen im Verlauf der Themen ergänzt wird, mit denen es den klassischen filmischen Rahmen unterstreicht:

 

- Die CREATE YOUR EIGN CULTURE-Plattform

 

- Das Musikprojekt THIES MYNTHER'S FAIRY BOT ORCHESTRA

 

- Eine kulturpolitische Debatte zum Thema ÖFFENTLICHES GELD = ÖFFENTLICHE KULTUR Das Ziel des gesamten Projekts besteht darin, den Diskurs über die freie Verfügbarkeit von Kultur und Wissen voranzutreiben und in ein konkretes Beispiel umzusetzen.“

 

„ALL CREATURES WILLKOMMEN ist im Rahmen einer Festival- und Kino-Nutzungsphase unter einer Creative Commons-Lizenz (CC-BY-NC-SA) frei verfügbar. Dies wurde erst möglich, indem ohne staatliche Förderung der Filmfördergesetzgebung oder von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zur Verfügung gestellt wurde.

 

Der Film wurde vollständig durch Crowdfunding finanziert, an dem rund 1000 Personen und die VPN-Anbieter von www.ipredator.se beteiligt waren, die sich alle für den freien Zugang zu Kultur, Wissen und Bildung einsetzen. Das Thema und die allgemeine Ausrichtung dieses Films ermöglichten es, ihn auf alternative Weise zu realisieren und anschließend frei zugänglich zu machen.“

 

Quelle, website und trailer: http://allcreatureswelcome.net/ bzw. https://sandratrostel.de/projects/acw/

 

 https://cba.fro.at/373861